Huawei P10 – Highlights vs. Samsung S8

Ich liebe mein OnePlus 5 , ach so ich möchte Euch ja das Huawei P10 vorstellen.Ich persönlich verwende immer noch das OnePlus 5 , auch wenn es inzwischen ein halbes Jahr alt ist und gefühlt inzwischen einige besser gibt. Das vorgestellte Huawei P10 verwendet ein Familienmitglied seit gut 30 Tagen und es wird Zeit für ein Fazit.

Zum Ende 2017 fielen die Preis für Flaggschiff-Smartphones wie Samsung S8 und auch das P10 aus dem Hause Huawei deutlich im Preis. Das war auch die Zeit, als sich uns die Frage stellte, welches von beiden wird das neue Smartphone sein.

In diesem Artikel und auch in meinem Video nennen wir Euch einige Unterschiede aber auch viele auffällige Gemeinsamkeiten der beiden Handys. Daneben erfahrt Ihr warum zum Schluss das Huawei P10 das Kopf-an-Kopf-Rennen doch gewann. 

Was ist uns am wichtigsten an einem Smartphone und was gefällt am Huawei P10 am besten?

Uns sind Preis, Kamera und Speicher mit am Wichtigsten. Zusätzlich sollte das Display angenehm sein. Na dann, schauen wir uns diese Voraussetzungen im Speziellen mal am Huawei P10 an.

 

Was fällt am Gehäuse des Huawei P10 besonders auf?

Das Gehäuse ist komplett aus Aluminium und wirkt auf den ersten Blick etwas unscheinbar, fühlt sich jedoch ziemlich geschmeidig in der Hand an. Die schwarze Variante sieht dabei schlicht und trotzdem schick aus, Der obere Kamerateil ist besonders interessant gestaltet mit Klavierlack und wird dadurch glänzend hervorgehoben. Außerdem ist es kein Glasgehäuse, wie es teilweise am Samsung S8 der Fall ist.

 

Technische Daten und Haptik des Huawei P10

Was besonders gut gefällt: Der Speicher, ist mit 4 GB RAM und 64 GB internen Speicher für alltägliche Apps ziemlich cool. Falls 64 GB ausgehen sollten, erweitert man per SD-Karte bis max. 256 GB. Samsung S8 hat in dem Bereich nicht mehr zu bieten.

Ahh, Huawei verbaute den eigenen Prozessor Huawei Kirin 960, auch mit 8 Kernen, wie der  Exynos 8895 im Samsung S8.

Das 5,1 “ Display des Huawei P10 ist mit einer Full HD-Auflösung 1920 x 1080 Pixeln gerade noch ausreichend, mehr dazu später.

Lieferumfang

Übrigens war ein ein Cover in der Box, zwar nicht so hochwertig aber ausreichend. Daneben findet man noch In-Ear-Kopfhörer im Lieferumfang. Die vom Tragekomfort an Apple In-Ear-Kopfhörer erinnern Der Klang ist akzeptabel.

Tasten am Huawei P10

Auf der linken Seite sind keine Tasten vorhanden, was anfangs etwas gewöhnungsbedürftig war.  Die Lautstärke-Wippe ist auf der rechten Seite und darunter der An- und Ausschaltknopf. Wobei ich diesen fast nur verwenden, wenn ich kurz nach Notifications nachschauen möchte, ohne das Huawei zu entsperren.

 

Fingerabrucksensor des Huawei P10

Der Fingerabdrucksensor am Huawei P10 sitzt vorne am Gehäuse, mit dem hin und wieder auch ungewollt entsperrt wird. Es liegt oft am Schreibtisch und daher ist der vordere Fingerabdrucksensor etwas praktischer. Zusätzlich dient der Button als Homebutton und hält einige Zusatzfunktionen zur Navigation bereit, die andere Smartphones nicht bieten.

Am Samsung S8 sitzt dieser auf der Rückseite neben der Kamera und das Samsung S8 bietet einen Iris-Scanner.

huawei-p10-fazit-review-hardware

Performance und Software des Huawei P10

Was mich sehr überraschte, war wie schnell das Huawei P10 reagiert, was riesigen Spaß bereitet. Es kommt mit keinem reinen Android daher, sondern über dem Android 7.0 läuft die hauseigene Engine  EMUI 5.1. Wer schon, wie wir, vorher schon ein Huawei hatte, kennt die Software und wird es nicht groß stören. Zusätzliche Apps sind nur wenige vorinstalliert, die sich wieder deinstallieren lassen. Da ist Samsung ganz anders aufgestellt.

 

Größe des Huawei P10

Wichtig zu erwähnen: Es lässt sich gut mit einer Hand bedienen. Mit dem 5,1 “ Display aus Gorilla Glas ist das auch verständlich. Das funktioniert mit Smartphones über 5,5” schon schwieriger, außer sie kommen im 18:9 Format.

 

huawei-p10-fazit-review-kamera

Haben sich die hohen Erwartungen an die Kamera des Huawei P10 erfüllt?

Ja und Nein. Meist wird sie ja nur für Instagram, Snapchat und im Urlaub für Erinnerungsfotos benutzt. Einige Kleinigkeiten sind jedoch aufgefallen: Die Farben kommen uns persönlich etwas zu flau und dezent vor. Da sollte Huawei nachbessern, bzw. verwendet man dazu eine Fotobearbeitung, wenn es arg stört oder überhaupt nicht passt. Ab und zu gibt es auch etwas Schwierigkeiten mit dem Autofocus an der Kamera des Huawei P10. Obwohl richtig eingestellt, ist das Bild dann doch nicht ganz so scharf.

Vielleicht findet sich was dazu in den vielen verschiedenen Einstellungen, denn davon bietet die Kamera des Huawei P10 eine Menge. Welche auch nicht sofort zu finden sind. Da gibt es zum einem den Pro-Modus für ISO, Weißabgleich, Helligkeit, Focus usw. und nach einem Rechtswisch, die allgemeinen Einstellungen, wie Auflösung, Bildformat, Wasserzeichen und Aufnahmeeinstellungen.

Ach ja, da waren ja noch die verschiedene Modi zu HDR, Nachtaufnahmen, Panorama und einige mehr. Sogar mit Zeitraffer oder Zeitlupe kann aufgenommen werden.

Leica Dual-Cam

Die Rückkamera des Huawei P10 hat sogar zwei Kameras mit 20 MP und 12 MP, Blende F2,2 , die sicher verbaut sind ohne störenden Rand um die Linse. Was uns sehr gut gefällt. Die Frontkamera liefert mit 8 Megapixeln und einer Blende von 1,9 etwas besser Fotos ab, die auch noch manuell eingestellt werden kann.

Erwähnenswert ist auf jeden Fall der Video-Modus mit einer 4K-Auflösung. Wobei der Bildstabilisator und das Fokustraking dann abgeschaltet sind. Sind ja auch riesige Datenmengen.

Im Vergleich bietet Samsung S8 eine etwas bessere Blende mit 1,7 und das in der Front- und Rückkamera und sattere Farben. Da merkt man dann eben den riesigen Preisunterschied.

Games, Musik &Videos mit Huawei P10

Zocken auf dem Smartphone läuft ziemlich flüssig, stabil und die handliche Größe ist hier schon ein Vorteil.  Die Farben mit dem IPS-Display Pannel kommen hier gut zum tragen.

Cool ist der vorhandene 3,5 mm Klinkenstecker. Apropo Sound: Auch der Ton des eingebauten Lautsprecher ist klar und satt,  leider nicht in Stereoqualität, was für Musikliebhaber ein fehlendes Feature ist. Ebenso fehlen ein Equalizer oder andere Musikanpassungsmöglichkeiten. 

Video schaut man oft und gerne mit dem Huawei P10 und macht richtig Spaß

Obwohl das Huawei P10 nur eine Full-HD-Auflösung von 1920 x 1080 besitzt und im Format 16:9 abspielt.  Klar, auch hier gilt: Das Samsung S8 hat ein höherwertiges, langgezogenes Display mit 18:9 mit leuchtenderen Farben, was man auch mögen muss und im Endeffekt eben bezahlt.   

Akkuleistung

Und der Akku, ist dieser ausreichend? Angedoggt per USB-Typ C lädt der verbaute Akku mit der angeblichen Schnelladefunktion des Huawei P10 gefühlt doch etwas lange auf. Liegt wohl am USB 2.0, der etwas langsamer arbeitet. Dafür gibt es mehr Kapazität mit 3200 mAh, der sogar 200 mAh mehr hat als das Samsung S8. Trotzdem kommt man nur einigermaßen über den Tag, manchmal aber auch nicht, wenn eben zu viel gezockt, Musik oder Video gestreamt wird.  

 

Unser Fazit

Ich hab auch das moderne und ziemlich stilvolle Huawei P10 etwas ausprobiert. Für den jetzt günstigeren Preis finde ich das Smartphone im Großen und Ganzen recht gut. Es liegt schmeichelnd und gut in der Hand und besonders die schnelle Hardware überzeugte mich. Bei Kamera und Display hingegen muss man im Vergleich zum Samsung S8 Abstriche machen.   

 

Vergleichstabelle

Samsung S8 Huawei P10
Software Android 7.0 Android 7.0 EMUI
Prozessor Exynos 8895, 8Kerne 4+4 Huawei Kirin 960, 8Kerne
Displaygröße 5,8” WQHD 2960×1440

Super-AMOLED (Edge, fast randlos) 18:9

ab Werk nur FHD+ eingestellt, damit Akku gespart wird.

5,1 “ FHD 1920×1080

IPS 16:9

 

 

RAM

4 GB

64 GB

interner Speicher
Dual-Sim

ja

nein
SD-KartenSlot

ja bis 256 GB

Kamera eine Frontkamera

12 MP, F1,7
optischer Bildstabilisator
Multi-Frame-Technologie

Selfie-Cam 8 MP, F1,7

Leica Dual-Cam

20 MP/12 MP, F2,2
Selfie-Kamera 8MP, F1,9
4k Video-Aufzeichnung,

Bildstabilisator

Akku 3000 mAh 3200 mAh
Gehäuse Aluminium und Gorilla-Glas Aluminium
Glas

Gorilla-Glas 5

Fingerabdrucksensor Hinten am Gehäuse Vorne am Gehäuse
Homebutton kein physischer und keine zusätzlichen Funktionen physischer Button Smart Touch( Funktionen ersetzt durch Druck, wischen oder doppeldruck Androids Navigationsleiste)

kurzes Berühren für einen Schritt zurück, langes Berühren für Start/Home und links Wischen für die zuletzt verwendeten Apps

Besonderes wasserdicht nach IP68

Iris-Scanner

Herzfrequenzmesser, Luftdrucksensor,
Gestensensor

 

Schnellladefunktion

Kabelloses Laden

nicht wasserdicht, nur spritzwasser gesichert

Algorythmus auf dem System Huawei EMUI 5.1,
App-Nutzunng wird analysiert um dem Nutzer einen schnelleren Zugriff zu gewähren. Wird nicht in die Cloud gesendet nur auf dem Smartphone gespeichert.

Schnellladefunktion

kein kabelloses Laden

 

Ausdauer 9:47 h 8:33 h (heise.de 11h)
The following two tabs change content below.

Susan Angeli

Inhaber Blogger bei wallaby IT-Systems
Nerdweib Susanne ist Buchautor für Sachbücher im Bereich eCommerce und Social-Media-Marketing. Gestaltet, Installiert und konfiguriert Wordpress-Blogs für Kleinunternehmer, Freiberufler und Vereine. Sie mag Technik über alles und startete daher den Blog Nerdweibweb.