Rode NT USB – Unser Podcast Mikrofon Test

Wie es das Schicksal so wollte, hab ich von meinem Mann das Rode NT-USB Kondensatormikrofon geschenkt bekommen. Genial, sag ich Euch.

Kurzer Rückblick: Schon immer spreche ich gerne ins Mikro. Mit 7 Jahren bekam ich meinen ersten Rekorder von meinen Großeltern und besprach ewig viele Kassetten mit viel Blödsinn. Später machte ich aber auch kleine Radiosendungen bei denen ich nebenher noch meinen Plattenspieler für die Musikeinlage benutzte. Nur die Technik war damals grottig schlecht und die Aufnahmen waren kein Vergleich zu den heutigen. Was hab ich mich aufgeregt, wenn eine Kassette wieder einmal zu einem Bandsalat wurde und ich meine komplette Aufnahme in die Tonne kippen musste. Ich hab trotzdem weitergemacht.

Und heute, im Jahr 2017 erlebe ich ein Renaissance einer meiner liebsten Beschäftigungen: Audioaufnahmen. Mit dem Unterschied, welche technischen Möglichkeiten uns heute geboten werden. Hach, es ist doch ziemlich cool in dieser Zeit zu leben und auszutesten.Wow, wie macht das Aufnehmen “wieder”  Spaß. Aus diesem Grund starte ich demächst einen Podcast, bzw. nehme meine Artikel aus diesem Blog auf und stelle diese neben dem Text für Euch zur Verfügung. Bin gespannt, wie es klappt. Zurück zu dem Mikro, welches ich Euch in diesem Artikel kurz vorstellen möchte.

Das NT-USB Kondensatormikrofon aus dem Hause Rode

kommt nicht wie vieles andere aus China, nein es kommt von einem australischen Hersteller. Der wirklich warm-klingende Ton, den damit die Stimme erhält kommt sogar an Studioqualität heran. Ja, ja… Die Aufnahme, die Ihr eben hört stammt aus dem NT-USB. (Hört dies über mein Youtube Video – Kurz Review). Mit einem Dynamikbereich von stolzen 96 dB eignet es sich daher nicht nur hervorragend für Voiceaufzeichnungen, sondern auch zur Aufnahme von Gesang und Gitarre.

Die Abtastrate ist maximal 48 kHz mit 16 Bit, was meines Erachtens voll ausreichend ist. Durch den riesigen Popschutz, welcher hochwertig aus Metall verarbeitet ist, werden die Laute P und S besonders gut absorbiert und nicht zu scharf betont. Jedoch kann der Popschutz hier und da mal vibrieren und überträgt diese wenigen Schwingungen auch an das Mikro weiter, was sich als kleines Rauschen äußern kann.

Besonder gut gefällt mir, neben der 3,5 mm Kopfhörer Buchse, der obere Balanceregler für ein verzögerungsfreies Mikrofonsignal, dass zum Playbacksignal aus dem PC ohne Raster eingestellt werden kann. Der Regler darunter ist für die Gesamtlautstärke des Kopfhörers.

Der Anschluss ist kinderleicht über einen USB 1.0-Stecker vorgenommen, worüber das Mikrofon auch seine 5 Volt Gleichspannung zieht. Das USB-Kabel mit 6 m Länge kann einerseits sehr hilfreich sein, hinterlässt aber anderseits an einem festen Rechnerplatz einen Kabelsalat. Die Inbetriebnahme am PC oder MAC ist voll easy, Dank Plug-and-Play, damit Du schnellstens loslegen kannst. Sehr nice.

Nerdweib:: iPad Camera Connection Kit für Rode Mikrofon affiliatelink zu amazon

Für das Appleprodukt ipad benötigt man zum Anschließen leider das überteuerte Camera Connection Kit. Das um die 40 EUR kostet.

 

Fazit zum Rode NT-USB MikrofonNerdweib:: Testet Rode NT-USB Mikrofon - Affiliatlink zu amazon

Das gesamte Mikrofon ist sehr hochwertig verarbeitet und hinterlässt einen mega-coolen Eindruck. Was nicht nur den Sound und die Optik betreffen. Im Paket enthalten ist ein USB-Kabel, ein kuschliger, kleiner Zip-Staubbeutel und ein neigbares Dreibein-Stativ. Welches man auch abschrauben kann. Zudemliegt ein Befestigungsring mit einem 3/8 5/8-Zoll Gewinde bei, damit man das Mikro auch mit andere Stativen verwenden kann. An den atemberaubenden Voiceaufnahmen werden gleichermaßen Podcaster, wie auch Lets Plays Kommentatoren ihre wahre Freude haben.

Das Mikrofon verwende ich sehr oft und gerne auch für Let`s Plays Aufnahmen. Wie ich diese aufnehme lest Ihr im Artikel

Anleitung: Let`s Play auf Playstation 4 aufnehmen

 

Weiteres Mikrofon bestellt: Rode VideomicGo

Inzwischen hab ich mir ein weiteres Mikrofon für meine Videoaufnahmen bestellt. Das ebenso vom Hersteller Rode. Die ersten Aufnahmen mit dem Rode VideomicGo sind wirklich ein riesiger Unterschied im Vergleich zu dem eingebauten Mikrofon in meiner Nikon D3200. Ich habe hierzu ein kurzes Unboxing-Video gemacht, indem Ihr auch einen Soundvergleich hört. Schon ziemlich cool für den schwankenden Preis von 54 – 74 EUR und für Einsteiger genau das Richtige.

 

Affiliate-Produkte zur Unterstützung meines Blogs:

 

The following two tabs change content below.

Susan Angeli

Inhaber Blogger bei wallaby IT-Systems
Nerdweib Susanne ist Buchautor für Sachbücher im Bereich eCommerce und Social-Media-Marketing. Gestaltet, Installiert und konfiguriert Wordpress-Blogs für Kleinunternehmer, Freiberufler und Vereine. Sie mag Technik über alles und startete daher den Blog Nerdweibweb.

Ein Gedanke zu “Rode NT USB – Unser Podcast Mikrofon Test”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.