Exit – Spiele einer anderen Art für gemütliche Herbsttage

Mit oder ohne die Pandemie, es werden sicherlich wieder gemütliche Abende kommen. Der Herbst naht zudem und mit ihm trudeln Zeiten ein, welche Du vermehrt zu Hause verbringst. Viele Familien packen dann ihre Brettspiele aus dem Schrank und spielen zusammen in kleiner Runde. Was wir auch immer wieder gerne tun, neben unseren digitalen Games!

Wir waren auf der Suche nach einer neuen Art zu spielen, mehr miteinander als gegeneinander, mehr Denkspiel als Würfelglück. Und nachdem wir gerne zum Geocachen gehen und dabei so manche Rätsel lösten, waren uns die Exit-Spiele aufgefallen, also sogenannte Escape-Room-Spiele für zu Hause. Seit 2016 gibt es die Reihe EXIT – Das Spiel aus dem Verlage Kosmos und immer wieder gibt es neue Herausforderungen.

Kurz zur Spielidee: Gemeinsam löst man ca. 10-14 Rätselaufgaben, die sich in einer bestimmten Location und zu einem Thema abspielt. Zusammen versucht man so schnell wie möglich durch die Lösungen zum Ausgang zu gelangen. Die kniffligen Rätsel und Codes sind so aufgebaut, dass der Spieleinhalt oft für die Lösung zerschnitten, geknickt oder beschriftet wird. Somit ist das Exit-Spiel nur einmal spielbar, außer man würde sich Kopien anfertigen. Der Schwierigkeitsgrad ist in Einsteiger, Fortgeschrittene und Profis eingeteilt, was außen auf der Box abgedruckt ist. Die Rätsel können dann ganz schön knackig sein. Sehr nützlich ist eine Erklär-App incl. Soundkulisse für eine perfekte Immersion, die es dazu kostenlos in jedem App-Store gibt. Inka Brand und Markus Brand sind die Macher der Exit-Reihe und deren Rätsel aus dem Verlag Kosmos.

Mit diesem Artikel möchte ich Euch eines dieser Exit-Spiele vorstellen ohne großartig zu spoilern. Und kurz die anderen aus unserem Fundus bewerten. Somit habt Ihr einen kurzen Überblick. Ich werde noch ein Video hierzu erstellen, was bereits in Arbeit ist und hier unten verlinken, sobald es online ist.

Zu Anfang gleich mal unser zuletztes gespieltes Exit, welches wir dankend vom Verlag KOSMOS als Rezensions-Exemplar erhielten.

EXIT – Das Spiel: Die unheimliche Villa” ist unser 5. Game aus dieser Reihe. Wir waren mal wieder sehr aufgeregt und gespannt, was uns erwarten wird. Es richtet sich an Fortgeschrittene Spieler, also an die, die Art des Spiels bereits kennen. Wobei ich es auch Einsteigern empfehlen würde. Im Großen und Ganzen war es ganz nett.. Ja, nett. Die Location ist schön gewählt und manche Rätsel waren schon recht knifflig, aber machbar. Schnell für unsere Spielweise waren wir auch durch. Mir persönlich fehlte zu den Rätseln hier und da eine kurze Geschichte. Das Game beinhaltet weniger Equipment, was die Rätsel angeht,  sprich zum in die Hand nehmen. Dennoch hatten wir wieder unseren Rätsel-Spaß; manchmal mit dreimal um die Ecke denken. Die Altersangabe für Spieler ab 12 Jahren ist gerechtfertigt und der Preis mit ca. 12 EUR perfekt.

nerdweibweb-exit-games-kosmos-bewertung

Weitere EXIT Games haben wir in der folgenden Reihenfolge gespielt

EXIT – Das Spiel: Das Haus der Rätsel mit “Die drei ???”
Es richtet sich an die Zielgruppe ab 10 Jahren und an Einsteiger, was gut ist. Ich fand die Geschichte, die sich durch das ganze Game zieht mit den Detektiven so genial. Es führt einen so schön durch das Spiel. Die Rätsel waren ebenso toll ausgedacht und stimmig. Schade, dass es nur eines mit den drei Fragezeichen gibt aus der Reihe EXIT.
Von uns 5 Sterne *****

EXIT – Das Spiel: Das geheime Labor
Es war für uns, eines der Games mit schwierigeren Rätseln und ist damit ab 12 Jahren und für Fortgeschrittene in unseren Augen genau richtig. In dieser Location gibt es viele Rätsel mit Farben. Was nicht unbedingt schlecht sein mag, aber uns persönlich nicht ganz so gut gefallen hat. Auch waren wir nicht so rasch durch, wie gewünscht. Und das eine oder andere Rätsel bremste uns dann auch aus und verdarb die Motivation. Wir schafften es dann doch und waren am Ende glücklich ein weiteres Exit geschafft zu haben.
Von uns 3 Sterne ***

 

Die nächsten beiden EXIT-Games sind etwas größere Boxen und somit auch mit weiterem Spielematerial ausgestattet, bzw. eine Box sogar mit Teil 1 und 2. Wir wagten uns durch die Erfahrung der obigen Games an die neuen Boxen heran und waren neugierig, was uns damit erwarten wird. Wir wurden nicht enttäuscht. Mit einem etwas teureren Preis von ca. 20 EUR ist das Preisleistungsverhältnis angemessen und gerade noch gerechtfertigt. Teurer sollte es nicht sein, wenn man bedenkt, dass die Boxen nur einmal spielbar sind und das Material dann für die Tonne fast ist. Jedoch bewahren wir alles auf und stellen es gerne in unsere Spielebibliothek.

EXIT – Das Spiel + Puzzle: Der verschollene Tempel 
Das fand ich persönlich von der Location her sehr, sehr schön. Eines meiner Favoriten aus der Reihe. Es beinhaltet zudem vier Puzzle, die die einzelnen Locations darstellen und mit Rätselhinweisen gefüllt sind. Da beginnt für uns schon der Spielspaß. Dafür waren die Tipp/Lösungskarten nicht wie üblich vorhanden, sondern in einem Heft abgedruckt. Was der Umwelt zu Gute kommt. Dafür gab es pro Rätsel ein kleines Büchlein mit jeweils der  passenden Geschichte. Was wir ziemlich cool fanden, denn somit lässt man sich viel weiter rein in die Location versetzen. Es richtet sich an Einsteiger ab 10 Jahren, wobei die Rätsel schon hin und wieder anspruchsvoll waren dafür. Durch das Puzzeln brauchten wir für das Game auch etwas länger, was den Spaß und die Motivation jedoch nicht ausbremst.
Von uns 5 Sterne *****

EXIT – Das Spiel: Die Katakomben des Grauens
Die Idee mit dem 2-teiligen Abenteuer in einer Box war der Auslöser zum Kauf des Games. Zudem auch die Location und die Altersangabe ab 16 Jahren. Die Angabe für Fortgeschrittene würden wir eher auf Profi erhöhen. Die Rätsel waren schon sehr knackig und die Hinweise im Game waren oft nicht eindeutig für uns und irgendwie nicht immer stimmig und nachvollziehbar. Daher mussten wir oft Hilfekarten ziehen , was den Spielspaß etwas eindämmte. Das es zwei Teile sind, ist nötig, auch wenn es insgesamt “nur” 13 Rätsel plus Ritual sind. Somit kann man sich erholen und an einem weiteren Abend mit neuer Motivation weiterrätseln. Dennoch war die Location und das Spielematerial sehr schön “gruselig”.
Von uns 4 Serne ****

 

Probiert es mal aus!, falls noch nicht getan! Würde mich interessieren, wie Euch die Reihe gefällt. Viel Spaß!

 

 

 

The following two tabs change content below.

Susan Angeli

Inhaber Blogger bei wallaby IT-Systems
Nerdweib Susanne ist Buchautor für Sachbücher im Bereich eCommerce und Social-Media-Marketing. Gestaltet, Installiert und konfiguriert Wordpress-Blogs für Kleinunternehmer, Freiberufler und Vereine. Sie mag Technik über alles und startete daher den Blog Nerdweibweb.