Phase 1: Die ersten Wochen – Coronavirus Deutschland

Die 17.03. Heute geht es mir komisch. Hatte morgens nach dem Aufstehen etwas Halskratzen und Kopf- und Nackschmerzen, vielleicht liegt es an der trockenen Luft oder an den Pollen. Oder man bildet sich schon iwie was ein. ^^ Da überlegt man echt, soll ich jetzt noch raus zum Einkaufen? Ich für uns werde es einführen, dass wir alle Zuhause bleiben. Wir müssen die Kette durchbrechen. Das schaffen wir nur alle zusammen.

Dem Rest der Familie geht es gut. Mika ließ ich heute Zuhause und mein Mann blieb auch im HomeOffice.

Ab morgen Mittwoch dürfen nur noch Lebensmittelläden geöffnet sein bis 22 Uhr Sogar am Sonntag von 12-18 Uhr. Ladenöffnungszeiten sind gelockert worden.
Vor Auslandsreisen wird gewarnt. Alle Deutschen sollten ihre Reise gut überdenken für die nächsten 4 Wochen. Wegen der Corona-Krise hat die Bundesregierung eine weltweite Reisewarnung für touristische Reisen ausgesprochen.

6900 bestätigte Fälle und 19 Todesfälle in D. Weltweit 175.000 Infizierte.

Mo 16.03. Wollte meinen Sohn schon gar nicht in die Arbeit lassen. Er ging auf eigenen Wunsch. Viele Lehrlinge erschienen gar nicht mehr oder wurden sogar nachhause geschickt, da ein Angehöriger erkrankt war. Morgen bleibt Mika Zuhause. Mittags überlegte ich, ob ich einkaufen gehen sollte. Verwarf es, wir haben noch einiges hier und die Grundversorgung wird ja gewährleistet sein. Ich bin immer mehr für einen deutschlandweiten Shutdown. In unseren WA-Gruppen und auch sonst so steigt langsam der Ernst der Lage. Versuche mich nicht verrückt zu machen, was immer weniger funktioniert. Daher ist es gut mit Online-Freunden sich über Discord zu treffen oder auch am Abend hab ich ein Game gestartet und streamte. Tut echt gut.
Die deutschen Grenzen zu den EU Nachbarstaaten werden geschlossen und kontrolliert. Frankreich ruft zum Shutdown auf.

Ab Dienstag schließen Bars, Kinos, Schwimmbäder, Zoos. Fitnessstudios, Musikschulen, Sport- und Spielplätze, Jugendhäuser  und in Bayern wird der Katastrophenfall ausgerufen. Restaurants und Kantinen dürfen nur noch von 6-15 Uhr geöffnet bleiben. Gilt 14 Tage.

So 15.03. Wir waren heute Nachmittag an der Lechstaustufe 18. Da ging es ganz schön ab. Viele Spaziergänger, wie wir. Und wir aßen lecker Kuchen, den ich heute Mittag im Nachbarort besorgte. Wollte eigentlich bei Rewe online etwas bestellen. Leider bekam ich keine Möglichkeit mehr einen Liefertermin auszuwählen. Anscheinend keine Kapazitäten mehr offen.

Im Vatikan wird Ostern ohne Besucher stattfinden. Nach Italien dürfen Spanier auch nur noch für Lebensmittel oder Medikamente die Menschen nach draußen. Berlin hat 42 Erkrankte und Bars-, Clubs- und Restaurants müssen geschlossen bleiben.
In Italien gibt es mittlerweile über 12.000 Infizierte und über 800 Tote, Dunkelziffer ist bestimmt höher.
Ab morgen Montag werden in D die Grenzen nach Frankreich, Italien, Österreich und Schweiz geschlossen. Pendler ausgeschlossen.

Sa 14.03. Wir bleiben heute alle hier in unserem Haus. Ich fühle mich angesichts der angespannten Lage nicht soo gut. Ein Kontrollmensch, wie ich hat damit echt schwer zu knappern. Gemeinsam nehmen wir den Vorgarten in Angriff. Dieser war eh fällig zum Stutzen, somit sind alle daran beteiligt und nicht nur ich. ^^ Gott sei Dank muss ich nicht einkaufen. Es ist anscheinend echt überall die Hölle los. Auf Twitter findet man so viele Bilder und Tweets über leergeräumt Regal von Klopapier, Nudeln, Mehl etc. Es wird auch darum gestritten im Supermarkt. Spinnen denn jetzt echt alle. Wegen Klopapier??

In Tirol und Salzburg werden die Seilbahnen und Skigebiete geschlossen und die Wintersaison beendet. Dieses Jahr war soweit auch wenig Schnee noch dazu. mähh.

Frei 13.03. Bayerns Ministerpräsident teilt mit, dass die Schulen bis zu den Osterferien geschlossen bleiben. 5 Wochen sind nun Kinder aus Kita und Schule Zuhause. Thema Nr. Wie die Kinder betreuen, bzw. wie wird die Betreuungszeit von Zuhause aus mit dem Arbeitgeber geregelt.
Do 12.03. beschloss mit der Familie über das WE erstmal zuhause zu bleiben. Einkaufen im ruhigen Lebensmittelladen.. Klopapier sind noch einige Packungen da.
Züge von D nach Italien fahren nicht mehr, aber die LKWs für die Versorgung dürfen passieren und auch am Sonntag fahren.

Do 12.03. Die Lage wird iwie ernster. Alle sind aufgebracht in den Sozialen Medien. Bin noch ruhig, nur hier und da kommt das Monster in mir hoch und denkt sich verschiedene Szenarien aus. Was wäre wenn? Wieso machen die soo einen Aufstand? Das kann doch nicht nur wegen einer Grippe sein? Ich lese mehr dazu und konnte deshalb letzte Nacht sehr schwer ein- und durchschlafen. Was ist mit Luca, er hatte ja diese Bronchitis und hustet ja immer noch. Ist er somit vorbelastet? Nachmittas telefonier ich mit meinem Dad. Leider verstärkt sich meine Angst, bzw. Unwohlsein dadurch mehr. Er erläutert viele News, Infos und Bedenken und diese sind auch noch nachvollziehbar.

Neben Italien will nun auch die Schweiz das öffentliche Leben einschränken. Sämtliche Kinos, Theater, Schwimmbäder, Clubs und Sporteinrichtungen wurden geschlossen und nur noch 50 Menschen dürfen sich zusammen in Hotels oder Sälen aufhalten. Grundschulen blieben zwar geöffnet, um kleinere Kinder zu betreuen, die meisten Bildungseinrichtungen für ältere wurden jedoch geschlossen. Ebenso mehrere Grenzübergänge nach Italien. Die Bestimmungen sollen dort vorerst bis Ende März gelten.

Mi 11.03. Wir gehen heute Mittag in unser Lieblings-Cafe zum Snacken. Dort ist es echt ruhig. Nur zwei Tische besetzt. Als wir es betreten muss Luca leider etwas husten. Die Dame am Service schaut ganz besorgt und meint: Na. alles gut? Ich dann ganz perplex: Ja, ja.. er hat nur noch den Rest seiner Bronchitis. Wir müssen alle lachen. Die Bedienungen und die restlichen Gäste sind sehr entspannt. Wir genießen die Ruhe im Cafe, die so auch sehr ungewohnt ist.
Dänemark schließt auch Kitas und Schulen und auch Bibliotheken und Freizeiteinrichtungen werden geschlossen.
Italien ordnet weitere Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus an und schließt Bars und Restaurants sowie fast alle Geschäfte.
Österreich und Schweiz schließen die Grenze nach Italien ab.

Die 10.03. Ab heute ist die Schule meines Sohnes geschlossen und wir warten, ob wir eine Nachricht vom Gesundheitsamt erhalten. Bin jedoch noch relativ entspannt. Denke mir nur, Luca ist schon soo lange erkältet mit Husten und hatte auch mal erhöhte Temperatur vor Kurzem. ??!! Ich fahre alleine in die Stadt, da ich einen Friseurtermin habe. Wir begrüßen uns wie immer mit Händeschütteln. ^^ Es ist gespenstig ruhig in der Stadt. so wie gestern. Mittags gingen wir in Mein Mann muss doch noch 2-3 Wochen evtl. unterstützen, bzw. abrufbar sein für die Aufarbeitung des Projektstandes.

Mo 09.03. Habe heute einen Arzttermin in Augsburg. Auf den Straßen ist normaler Verkehr – nur die Innenstadt wie Fußängerzone etc. ist erstaunlich leer. Das hätte ich so nicht erwartet. Etwas mulmig wird mir nun doch. Abends erfahren wir über WhatsApp, dass die Schule ab morgen geschlossen ist. Und dies weitere fünf Schulen in Bayern betrifft. Zwei Mittelschüler und eine Lehrerin sind erkrankt. Ein sehr unwohles Gefühl steigt hoch. Wir erhalten die Nachricht, dass falls das Kind Kontakt mit der Lehrerin hatte, sich das Gesundheitsamt bei uns meldet und einen Test macht. Zudem erhält heute mein Mann für sein Projekt, dass die restliche Laufzeit storniert wurde. Es ist komplett in dieser Art gestoppt. Ich werde bald wahnsinnig. Was für ein Tag.

Sa 07.03. Wir fahren alle in die City-Galerie Augsburg. Wir lassen uns da nicht so sehr verunsichern. Dort ist soweit fast alles normal. Und es ist ein sehr schöner Nachmittag.

Frei 06.03. Ich bestelle heute morgen das Inhaliergerät für Luca. Hoffe es kommt morgen, damit wir die Therapie beginnen können.

Do 05.03. Wir sind nochmals beim Arzt und erzählen, dass die Bronchien wieder dermaßen zu sind. Leider hat sich das wieder verschlechtert. Jetzt muss doch ein Inhaliergerät her. Leider muss dies lt. dem Apotheker über einen anderen Anbieter im Netz bestellt werden. Was aber um diese Uhrzeit nicht mehr möglich ist. Die Krankenkasse bezahlt nur diesen Anbieter und vermietet das Gerät nicht mehr. Also erhalten wir dies nicht in der Apotheke. So nun morgen gleich bestellen.

The following two tabs change content below.

Susan Angeli

Inhaber Blogger bei wallaby IT-Systems
Nerdweib Susanne ist Buchautor für Sachbücher im Bereich eCommerce und Social-Media-Marketing. Gestaltet, Installiert und konfiguriert Wordpress-Blogs für Kleinunternehmer, Freiberufler und Vereine. Sie mag Technik über alles und startete daher den Blog Nerdweibweb.