Notebook Upgrade – Acer V5 561G – Akku und RAM tauschen

Welche Hardware-Upgrades am Notebook sind am sinnvollsten und auf was muss ich vorab achten?

Ein kurzer Überblick für die ein Uprgrade-Schritte:

  1. Wichtig! Datensicherung vorab auf einem externen Datenträger!
  2. Die genaue Produktbezeichnung finden!
  3. Überprüfe und überlege dir welche Upgrades du machen möchtest:
    Im Hardware Bereich ist meistens der Akku defekt, der RAM also Arbeitsspeicher zu wenig oder die HD-Festplatte ist zu lahm, bzw. zu klein geworden. In unserem Fall ist der Akku defekt und der Arbeitsspeicher mit 8 GB etwas wenig. Die Festplatt mit 1 TB reicht gut aus und läuft. 
  4. Recherchiere die passende Hardware und berechne die Kosten!
  5. Wie Du im Acer V5  561G den Akku ein und ausbaust, bzw. den Arbeitsspeicher wechselst. 

 

1. Mit was fang ich an, also was mach ich als Erstes?

Am allerwichtigsten ist die Datensicherung. Und nicht nur vor solchen Upgrades. Sichere in regelmäßigen Abständen Deine Daten auf ein externes Laufwerk. Geeignet sind hierfür je nach Datenmenge entweder eine externe Festplatte, ein USB-Stick, eine SD-Karte oder bei sehr großen Mengen an Daten gleich ein stationärer Datenserver, also eine NAS. Letzteres ist jedoch meist sehr teuer.  Wäge ab und überlegen, wie schnell du Daten kopieren willst. Egal ob externe Festplatte oder USB-Stick, USB 3.0 ist in der Praxis deutlich schneller als 2.0.
Im Video und für das Upgrade verwenden ich eine SD-XC-Karte der Classe 10 mit einem USB-Adapter. Achte auch bei einer SD-Karte auf die Schreibgeschwindigkeit, da gibt es große Unterschiede. Je schneller, je teurer.

 

2. Wo finde ich die genaue Produktbezeichnung eines Notebooks?

Die Produktbezeichnung findest Du meistens auf der Rückseite des Notebooks oder auch mit dessen Seriennummer, die auch auf der Rückseite zu finden ist. Mit letzterem erhält man eine genaue Produktbezeichnung, bzw. kann diese auf den Herstellerseiten in deren Suche eingeben. Damit lässt sich auch das Produkt bekanntlich registrieren für Supportanfragen, Garantiefälle etc. In unserem Fall ist es die Acer SNID-Nummer 11- oder 12-stellig. Ist der Aufkleber schlecht bis gar nicht mehr lesbar, ist die Nummer auch aus dem System mit dem Tool ShowKeyPlus auf heise.de feststellbar. 

 

3.Welche Hardware kann ich denn tauschen?

Mit der Produktbezeichnung des Notebooks, findest du das passende Datenblatt auf den Herstellerseiten und erfährst welche Komponenten kompatibel sind und welche sich überhaupt austauschen lassen. Dort gibt es auch Treiber und Handbücher zum jeweiligen Produkt, falls es nicht zu alt ist. Heute verwenden wir mal eine andere Suchmaschine: Qwant.com. 😉 Aber zuerst einmal die Details für den Akku und für den RAM notieren. 

 

4. Auf was muss ich achten beim Kauf von Komponenten?

Beim Akku solltest du auf die Kapazität und die Voltzahl achten und dessen Ausmaße. Denn ein größerer Akku ist meist auch voluminöser und ragt evtl. aus dem Gehäuse heraus. Oft muss es nicht einmal ein Original-Akku des Herstellers sein. Meist reicht ein Blick auf etwas günstigere Modelle, die die gleiche Leistungsmerkmale aufweisen. 

Beim RAM-Riegel findest du verschiedene Bezeichnungen, wie SODIMM steht für ein Modul, welches von der Bauweise her geeignet ist für ein Laptop. Desweiteren achtest du auf weitere Ausführungen, wie MHz Zahl  und auf DDR3L oder ähnlich. In unserem Fall des Acers recherierte ich, dass nur ein Riegel mit 1.35V funktioniert, was das L bedeutet. Mit 1.5 Volt fährt das Notebook nicht hoch und der Bildschirm bleibt schwarz. Beachte, wie viel GB RAM maximal in dein Laptop verbaut werden darf, lt. dem Datenblatt vom Hersteller. Bei uns waren es 16 GB. 

 

5. Wie baue ich dann die neuen Komponenten überhaupt ein?

Bevor du anfängst, Stecker vom Netz ziehen und erde dich. Sprich, fasse kurz eine Heizung oder einen anderen metallischen Gegenstand an, um dich zu entladen. Schraube hinten die jeweiligen Klappen des Gehäuses ab. Oft findest du in der Betriebsanleitung deines Notebooks Hinweise hierzu. Oft sind einige Tricks notwendig um die Klappe zu öffnen. Hier beim Acer V5 561G muss man eine kleinen Schieber vorher entriegeln, was nicht ganz einfach war. Tausche nacheinander den Akku und dann die RAM-Riegel aus. Auch das Tauschen der RAM-Riegel ist nicht immer einfach. Auch gilt es einige Kniffe zu wissen. Vergewissere Dich, dass alles gut fest sitzt. Alles wieder verschließen und starte zum Test das System. 

Ready fürs Betriebssytem. Falls du ein Windows-Update oder gleich neuinstallieren möchtest, schau dir dazu meine andere Anleitung an. Windows 10 Neu installieren auf deinem Notebook

 

The following two tabs change content below.

Susan Angeli

Inhaber Blogger bei wallaby IT-Systems
Nerdweib Susanne ist Buchautor für Sachbücher im Bereich eCommerce und Social-Media-Marketing. Gestaltet, Installiert und konfiguriert Wordpress-Blogs für Kleinunternehmer, Freiberufler und Vereine. Sie mag Technik über alles und startete daher den Blog Nerdweibweb.