OnePlus 9 ( Pro) – ab wann lohnt sich ein Kauf / Umstieg

Mein Daily-Driver in Sachen Smartphone ist immer noch das OnePlus 7 Pro. Es erschien 2019 und ich musste es damals sofort am Releaseday ergattern. Seitdem ist es mein treuer Begleiter und bis heute habe ich absolut keine Probleme und liebe es.

Verspüre auch keinen großen Drang nach einem neuen Smartphone. Warum auch: Mit einer Display-Größe von 6,67 Zoll, einer QHD-Auflösung und der 90 Hz Bildwiederholrate sind eines meiner wichtigsten Kriterien immer noch gegeben. Nebenbei sind satte 8 GB RAM und 256 GB Speicher an Board perfekt für meine Zwecke. Incl. der Super-Kamera mit 48 MPixel, Ultra-Weitwinkel und dem 3-fach Optischen Zoom.  Und auch der Sound ist für meine Ohren genau richtig.

Warum also ein neues Smartphone? Testen wäre eine geniale Sache. Also das neue Oneplus 9 und das OnePlus 9 Pro. Daher schrieb ich einfach kurzer Hand die Presseabteilung an, ob ich nicht ein Testgerät haben könnte. Zuerst wurde ich etwas vertröstet und ich müsse  noch etwas warten, da alle Media-Kids vergeben waren. Aber dann.. ja, ich bekam dann jetzt im Sommer 2021 ein wunderbares Media-Kit zum Testen. Enthalten sind beide OnePLus Geräte der 9er Serie, der Wireless-Charger und zwei Covers. Wunderbar sag ich Euch. Ich freute mich, wie eine Schneekönigin.

Unboxing-Video OnePlus 9 (Pro) weiter unten im Artikel.

Meine Zusammenfassung im Vergleich zu meinem OnePlus7 Pro.

OP7 Pro OP9 (Pro)
Gehäuse. etwas smoother und geschmeidiger vom Gefühl her.  Die Rückseite aus Glas ist für meinen persönlichen Geschmack zu sensibel auf Fingerabdrücke.  Und die 4 Kameras schauen einen Ticken zu weit aus dem Gehäuse hervor. 
Display. bei allen drei Modellen sind die Displays hervorragend gelungen und alle ausreichend groß.

 

mit 6,67 ” und 90 Hz
auf jeden Fall ausreichend
6,55″ (OP9) und 6,7″ (OP9Pro).

Die neuen Versionen kommen mit 120 Hz Bildwiederholrate, wobei ich das nicht unbedingt im Vergleich  groß merke.

Kamera – Fotomodus – Video.
3 Kameras auf der Rückseite und eine ausfahrbare Selfie-Cam (die immer noch funktioniert
Die Farbgebung ist bei allen drei Modellen hervorragend und einfach OnePlus-Qualität. Einen größeren Unterschied würde man erst merken, wenn man ein älteres Smartphone sein Eigen nennt. 
Dass die beiden neuen Modelle eine Hasselblade Kamera eingebaut haben, merke ich zunächst nicht.
Unterschiede fand ich dann doch bei den Features: wie eine Filterwahl vor dem Fotografieren und der Videoaufnahme, somit kann man vorab schon mal mit Filtern spielen und im Vorfeld sehen, wie der eine oder andere Filter wirkt am Motiv. Eine nette Spielerei. Ebenso gibt es die Funktion Schwarzweiß-Aufnahme.. und einen Portrait-Modus für VideosVideos werden mit dem 9Pro Model in 4k nicht nur mit 30 oder 60 FPS sondern auch mit 120 FPS aufgenommen. Wobei ich persönlich keine 120 FPS benötige. Die etwas bessere Schärfe und die Helligkeit  zum OP7Pro fiel mir positiv auf. Aber nur wenn man es nebeneinander vergleicht. 

Die Möglichkeit 8K Videos mit 30 FPS auf beiden neuen Modellen zu produzieren ist in meinen Augen etwas überbewertet. Brauche ich bis dato nicht. Für die Zukunft ist es nice to have.

Gaming-Modus. Die Hitzeentwicklung bei allen drei Modellen ist nahezu bei null.
Ich für mich kann nur sprechen, 1-1,5 h am Smartphone zocken reichen mir. Das Display ist zwar ausreichend groß zum Zocken, aber dennoch anstrengend für die Augen über einen längeren Zeitraum. 

Bei allen drei Modellen vorhanden und für alle die gerne am Smartphone zocken ziemlich cool.

Durch den Gaming-Modus lassen sich Notifications für die Zeit des Zockens einfach stummschalten.
Und man erhält eine Übersicht über die Temperatur der CPU und des Grafikchips.

 

Will man RPGs zocken, die beim Download schon mal gute 1-2 GB groß sind, sollte man zu einer Variante mit größerem Speicher greifen. Mit dem Hinweis, dass diese Modelle dann schon etwas mehr kosten. 
Audio. Da war ich sehr überrascht. Das Audio auf meinem OP7 Pro klingt in meinen Ohren fast etwas besser. Was aber jeder anders empfinden mag. Mir war der Ton auf den neuen Modellen etwas zu hell und zu blechern. Obwohl alle drei Dolby Dual-Stereo-Lautsprecher mitbringen und Atmos unterstützen. 
SystemEinstellungen. Vorab, ich hab wieder mal die Gestensteuerung ausprobiert.
Bemerke wieder, es ist einfach nicht mein Ding. Auf OP7Pro läuft bei mir Oxygen OS 11.0. Auf den beiden neueren Modellen die Version 11.2. Wobei ich auch hier keine Unterschiede auf Anhieb fand. 
Mit Features punkten. kein 5G und kein Wireless-Charging vorhanden Wo beide neuen Modelle punkten und groß rauskommen ist die Möglichkeit des Wireless-Charging  und die 5G Technologie.


Unboxing – Erster Eindrücke OnePlus 9 und OnePlus 9 Pro

Fazit

Alle drei Modelle sind einfach mega, wie gewohnt aus dem Hause OnePlus. Gerade wegen den Features und das fast reine Android-System ist es besonders empfehlenswert. Wer einmal ein OnePlus hat, mag es nicht mehr missen. Ist wie mit einer Eissorte, einmal probiert und ab dem Moment ist es dein Favorit und lässt Dich wieder darauf ein.  Wer heute auf der Suche nach einem neuen Android Top-Model ist und schon länger kein neues Smartphone hatte, fährt mit OnePlus 9 oder OnePlus9 Pro genau auf dem richtigen Kurs. Schade nur ist die inzwischen erhöhte Preisstrategie von OnePlus. Wobei auch hier der Hersteller auf seine Community stets hört(e) und dafür das OnePlus Nord, inzwischen schon das 2., entwickelte.

Partnerlink:
Hast Du Interesse mehr zu OnePlus zu erfahren oder eines zu bestellen? Das kannst du das direkt auf Oneplus über meinen Empfehlungslink tätigen. Danach erhältst Du und auch ich einen Gutschein, den Du für die Bestellung eines Zubehörteils verwenden kannst. Viel Spaß mit Deinem neuen Smartphone. Freue mich auf Feedback, wie es Dir so gefällt.

The following two tabs change content below.

Susan Angeli

Inhaber Blogger bei wallaby IT-Systems
Nerdweib Susanne ist YTer, Twitch-Streamer und Blogger. Davor Buchautor für Sachbücher im Bereich eCommerce und Social-Media-Marketing. Gestaltet, Installiert und konfiguriert Wordpress-Blogs für Kleinunternehmer, Freiberufler und Vereine. Sie mag Technik über alles! Buy Me A Coffee